Entspannt…

… zu bleiben scheint eines der Hauptaufgaben in unserem Hausbauprojekt zu sein!

Jetzt haben wir doch glatt 1 1/2  Monate lang zuerst eisern gekämpft, dann Kompromisse gefunden abschließend geduldig gewartet, bis wir ENDLICH am 12.06. unsere Bauanträge unterzeichnen konnten und nun auf dem Weg in den Bemusterungsmarathon sind.

Ein Bodensee 129 ist unser Haus nun nur noch auf dem Papier, denn letztlich mussten die Drempel aufgrund der Absprachen mit dem Bauamt auf sage und schreibe 1,50 m erhöht werden, um dem Haus, rein äußerlich ein 2 geschossiges Aussehen zu verleihen. Außerdem haben wir einen Zwerggiebel in unser Treppenhaus eingebaut, was das Haus optisch – sagen wir – „interessanter“ 😛 macht.

Insgesamt haben wir nun fast 10 qm mehr… Was zu definitiv mehr Wohnqualität führt. 🙂

Freitag waren wir bei Kochs Küchen um einen Eindruck zu bekommen, was wohl unsere Traumküche kosten wird.

Die Küchenfachberaterin hatte, glaube ich, den Schock ihres Lebens. Zunächst war sie mehr als erstaunt, dass wir „jungen Leute“ uns doch glatt für eine Landhausküche interessierten und nicht eine von diesen potthässlichen Hochglanzteilen. Den nächsten innerlichen Kollaps erfuhr die gute Frau, zumindest ihrem Gesicht nach zu urteilen, nachdem sie unsere zugegebener Maßen nicht ganz realistische da auf IKEA basierende Preiseinschätzung hörte. Der Gesichtsausdruck aber, den die gute Dame bekam, als ich ihr sagte, dass ich ein schwarz-weißes Fliesen-Schachbrettmuster auf dem Boden dazu kombinieren möchte, wäre echt ein Bild wert gewesen. Eigentlich hätten wir zu dem Zeitpunkt schon wissen müssen, dass dieser Laden NICHT der Ort sein wird, an dem wir unser Küche kaufen, aber gut… Wir zogen das Gespräch doch durch, um uns anschließend darüber klar zu sein, dass 1. unser Budget zu gering kalkuliert war und 2. unsere Küche nicht hier gekauft wird 🙂

Wir statteten Mobau Aachen noch einen kurzen Besuch ohne vorherige Ankündigung ab, um einen ersten Blick auf mögliche Fliesen für Bad und Gäste-WC zu erhalten…Die „Fliesen-Frage“ wird wahrscheinlich zu den am meisten diskutierten und problematischen gehören, da meine Vorstellungen über die Farbkomposition wohl anscheinend mit der deutschen Nachfrage nicht übereinstimmen 😦 vielleicht hätte ich auch einfach in den 70ern ein Haus bauen sollen.
Am Donnerstag haben wir einen Termin mit der zuständigen Fachberaterin und werden hoffentlich schlauer sein… oder auch nicht!

Eine Küche haben wir übrigens am WE doch gekauft. Eine schöne weiße Landhausküche mit fettem Induktionskochfeld, großer Haube und einem Keramikspülbecken :-)))) – ein Traum!!!

Diese Woche stehen nun alle weiteren Bemusterungen an und wir hoffen in der kommenden Woche bereits den nächsten Termin bei T&C machen zu können!!! Hey Ho – let’s go!!!!!

Ach ja und zu guter Letzt noch ein Bild von unserem hoffentlich „bald-Haus“, das nun doch langsam mein/unser Traumhaus wird 🙂

Traumhaus 2