Hygro“dingsda“s…

20140710_174741[1]…stehen ab jetzt in fast jedem unserer Räume. Nach den Schimmelvorfällen hinter den Fußleisten und einigen Recherchen betreff der Luftfeuchtigkeit in Neubauten möchten wir unsere Luftfeuchtigkeit etwas im Auge behalten. Evtl. werden wir einen Luftentfeuchter anschaffen. Die ideale Luftfeuchtigkeit sollte zwischen 40 und 60% betragen. In Anbetracht der Tatsache, dass derzeit draußen 98 % Luftfeuchtigkeit gemessen wurde, sind die 72 % in unseren Wohnzimmer zu verschmerzen.

 

Bin gespannt wie es sich weiterentwickelt. Die Dinger stehen extra auf dem Boden und in der Nähe der nun offenen Dehnungsfuge an der Wand, damit die aus dem Estrich entweichende Feuchtigkeit unmittelbar gemessen wird.

20140710_174845[1]Nicht so doll sind die 82 % im Arbeitszimmer. Das macht mir ein wenig Sorgen. Auch da warten wir ab, wie sich der Wert entwickelt, wenn die Waschküche da draußen auf ein Normalmaß zurückgegangen ist…

Advertisements

Auf und Ab’s…

…scheinen zum Alltag zu gehören.

Wir wohnen nun seit fast 2 Monaten in unserem Haus und sind grundsätzlich zufrieden und fühlen uns wohl. Die Außenanlagen machen Fortschritte und auch das Gästezimmer ist endlich soweit fertig. Die Terasse im Garten wird wohl noch ein Jährchen warten müssen, da das Budget für die Außenanlagen von unserer Einfahrt und unserer überdachten Front-Veranda, die wir Ende des Sommers bauen werden, aufgefressen wird.

IMG_4023IMG_4040 IMG_4026 IMG_4028IMG_4038 IMG_4029 IMG_4032 IMG_4033

Dennoch gab es auch Rückschläge. So entdeckten wir letzte Woche hinter den Fußleisten im Flur Schimmel. Nach Recherche und nochmaligem Nachlesen in der „Bedienungsanleitung“ zu unserem Haus wurde schnell klar, dass unser Aktionismus bei der Fertigstellung der Fußleisten nicht ganz so clever gewesen ist, denn immerhin ist der Spalt zwischen Wand und Bodenbelag die einzige Möglichkeit für die Restfeuchte des Estrichs zu entfliehen. Die Spanrückseite der Fußleisten sind da natürlich ein optimaler Nährboden für Schimmelpilze. Alles entsorgt und saubergemacht. Wir besorgen uns jetzt ein paar Hygrometer – sicher ist sicher.

Eine Katastrophe kommt selten allein. So hatten wir in der Küche einen Spülmaschinenschaden. 😦 Das ausgelaufene Wasser gelangte unter unser Dielenparkett und führte dazu, dass sich das Parkett unter der Spülmaschine gehoben hat. Wir hoffen nun, dass das Parkett partiell ausgetauscht werden kann und werden das natürlich durch einen Fachmann machen lassen. Wir werden euch auf dem Laufenden halten…20140706_12503320140706_125024