Da steht sie…

…unsere Garage. Bild20140403_082038 20140403_081957

20140403_083344Es war dem LKW doch tatsächlich möglich, die Einfahrt über unsere eigens dafür angelegte Rampe zu befahren.  Ganz so einfach schien es den Spuren im ehemals festgerüttelten RCL zu Folge allerdings nicht gewesen zu sein. Wir waren leider nicht vor Ort um uns das Schauspiel anzuschauen.

 

20140403_083232Montag bereits hatte ich den Vorort Termin mit dem Herrn K. von der Firma Kerell, der mit mir im Detail die Gestaltung von Badezimmer und Gäste WC besprach.  Wahrscheinlich wird es kommende Woche losgehen, nachdem die Spachtelarbeiten im Obergeschoss abgeschlossen sind. Leider wurden wir in den Vorgesprächen nicht auf die wahrscheinlich aus optischen Gründen notwendigen Abschlussleisten hingewiesen. Herr K. rechnet mit einem Aufpreis von ca. 170 €. Wahrscheinlich kommt aufgrund der Gestaltung des Mosaiks auch noch ein Aufpreis bei den reinen Fliesenarbeiten hinzu… Der genaue Preis bleibt abzuwarten.

Auch die Risse im Putz wurden von T&C am WE in Augenschein genommen, wir wurden umgehend informiert und sie wurden ausgebessert.

Wir werden am WE sämtliche Materialien für den Innenausbau besorgen…

Kommende Woche beginnt dann der Countdown. 🙂

20140403_081842Nach zwei Wochen heizen sind wir übrigens derzeit bei einem Zählerstand von insgesamt 768 kWh. Wir sind freudig überrascht, dass es nur so wenig ist 🙂

 

Genauso schön wie gewünscht…

IMG_2576…ist unsere Treppe 🙂

Wir sind total begeistert. Noch eingepackt und geschützt kann man bereits jetzt erkennen, dass sie der Hingucker des Flures werden wird.
Wenn der Stempel und der Knauf in antikweiß noch ausgepackt sind, wirds bestimmt noch besser. Nur das hässliche Treppenauge aus blauem Metall stört noch. Daraus müssen wir noch irgendetwas basteln.

 

 

 

IMG_2560IMG_2557IMG_2562IMG_2558IMG_2559

Währenddessen wurde die Einfahr von einem von uns beauftragten Unternehmen befestigt. Wir sind froh, dass die riesengroße Fläche vor dem Haus nun nicht mehr einem Schlachtfeld gleicht und dass der Weg für die Garagenanlieferung bereitet wurde. Dabei wurde auch unser Revisions“turm“ auf Schachtgröße zurückgekürzt.

IMG_2572

Derweil heizt die Wärmepumpe unser Haus weiterhin auf Saunatemperatur hoch und wir bekommen so langsam Routine im morgend- und abendlichen Lüften. Wir sind nun nach gut einer Woche bei 470 kWh. Unser Haus hat eine ziemlich günstige Position, denn es steht durch freie Lage bei gutem Wetter von 11 morgens bis 4 nachmittags im vollen Sonnenlicht. Und derzeit ist uns die Sonne gnädig.

Wir haben im Putz an einigen Stellen kleine Risse entdeckt, die sich aber nach Recherchearbeit als „normal“ bei der Hochheizphase herausstellen und nur zu einem Problem werden, wenn sie eine bestimmte Breite überschreiten. Wir werden dennoch bei T&C nochmals diesbezüglich nachfragen.

IMG_2566Im Arbeitszimmer an der Nordseite des Hauses kondensiert an der Geschossdecke derzeit Wasser, das sich trotz Heizens und Lüftens tapfer hält. Auch hier werden wir bei T&C nochmals nachhören, ob das normal ist und ob Gegenmaßnahmen ergriffen werden müssen.

 

 

 

Nanu, wo kommt denn die Speichertreppe her…

…die, als wir heute zum Lüftungs-Picknick im Haus ankamen, plötzlich in der Decke angebracht war?

Gestern (samstags) waren wir gegen 5 nochmals drüben am Haus… zu dem Zeitpunkt war noch nichts geschehen. Heute morgen (Sonntag); 9:30 Uhr: Treppe drin. 🙂

IMG_2540 IMG_2541

Lüften und Picknicken war wirklich eine gute Idee, da so die 30 Minuten Lüftungszeit recht flott vergingen. Außerdem war es ein ganz cooles Gefühl zum ersten Mal im neuen Haus zu frühstücken!

IMG_2535 IMG_2539

 

Die Decken sind…

…endlich alle zu :-). Die Heizung läuft auf Hochtouren!

IMG_2524[1]

Und die Trockenbauwände im Bad sind auch fertig. Ich bin total begeistern, weil ich mit meinen 1,60 m unter den Schrägen in allen Räumen letztlich noch stehen kann! 🙂

IMG_2530[1]

Die Räume wirken dadurch entsprechend groß. Zugespachtelt ist noch nicht… es stehen also noch Restarbeiten aus.
Kommende Woche kommt die Treppe. Endlich. Bislang haben wir noch nichts von der Firma Kerell gehört, die unser Bad fliesen wird. Laut Ablaufplan sollten die übernächste Woche mit den Wandfliesen beginnen. Wir denken, dass aber noch Absprachen zu treffen sind, hinsichtlich der Positionierung von Fliesen und Mosaik.

Abgesehen von ausstehenden Absprachen, müssen nun auch einen Lüftungsrhythmus finden, denn bereits gestern hatten wir eher das Gefühl in eine Sauna als in ein Haus zu kommen. Da hilft nur erstmal Stoßlüften, um die feuchte Luft rauszulassen. Gut, dass das Haus quasi nebenan ist und wir jederzeit schnell drüben sind.

Die Heizung läuft…

…endlich. Seit gestern wird langsam aber stetig hochgeheizt.

Heute waren zudem die Trockenbauer da, um die Wände im Obergeschoss und die Decken zu schließen und die Vorbauwände zu bauen. Wir waren eben im Halbdunkeln drüben… noch großes Chaos, schätze, dass die Trockenbauer morgen nochmal aufschlagen. Morgen folgen auch Bilder, die wir aufgrund der Dunkelheit heute nicht mehr gemacht haben.

Ein geklautes Kupferrohr…

…führte in der vergangen Woche dazu, dass die Heizung nicht an der dafür vorgesehenen Stelle angeschlossen werden konnte und dass die für die Heizung bereits im Putz eingebetteten Leitungen nicht genutzt werden können.

Definitv ärgerlich. Und das, wie ein Mitarbeiter der Sanitärfirma sagte, für „noch nicht mal ein Bier“ Materialwert, was der Mensch, der meinte, das Kupferrohr abzuknipsen, gewonnen hat. So ein Scheiß!

Hzngdrßn2Die Heizung scheint nun auch etwas höher zu hängen, denn die neuen Zu- bzw. Ableitungen kommen ca 30 cm höher aus der Wand.
Schön ist natürlich nicht das richtige Adjektiv, um das Außengerät der Heizung zu beschreiben. Genaugenommen ist sie eher hässlich, aber das wussten wir vorher und müssen sie einfach durch eine kleine Palisade „verschwinden“ lassen.

Hzngdrßn3 Hzngdrßn

Schön sind auch nicht die Leitungen, die nun auf dem Putz statt unter dem Putz durch den HWR verlaufen! Wir tragen es mit Fassung, zumal an dieser Wand auch die Wasseruhr platziert ist, so dass wir das an der Wand geplante Regal eh nicht hart an die Wand stellen können, sondern ca. 15 cm Abstand halten müssen.

ltngndrnnn

hzngdrnnnWir sind wirklich froh, dass uns Herr G. von Enersol beim Ortstermin zur Planung der Elektroinstallation auf die Größe der Heizung hingewiesen hat und damit auch darauf, dass wir sie vom ursprünglichen Platz neben der Tür nach draußen auf den neuen Platz in der rechten Ecke des Raums verschieben sollten. Hätte er damals nicht mitgedacht, hätten wir jetzt die Tür nach draußen nur noch 30 cm weit aufbekommen, denn die Heizung ragt anders als auf dem Bild eingezeichnet, ca. 20 cm weiter in den Raum hinein. Das wurde damals von der Fa. Sanifit nicht berücksichtigt und ist auch bei T&C niemandem aufgefallen. 😦 Heizung

Vorgestern hatten wir dann auch noch einen Ortstermin mit einem Tiefbauunternehmen, das die Befestigung unserer Rieseneinfahrt vornimmt. Glücklicherweise kann er uns „dazwischenschieben“, so dass die Einfahrt bis zur ersten Aprilwoche ausgekoffert und mit Recycling befüllt ist.

Gestern hatte ich dann eine zufällige Begegnung mit einem Mitarbeiter des Garagenherstellers, der sich die Begebenheiten vor Ort angeschaut hat, um die Anlieferung der Garage zu planen. Da der Platz vor unserem Haus zum jetzigen Zeitpunkt im wahrsten Sinne noch Kraut und Rüben ist, musste ich ihn erstmal beruhigen 🙂 und konnte ihm versichern, dass alles befestigt ist, bis der LKW die Garage anliefert.

Zusätzlich habe ich gestern eine große „Mustereinhol“-Tour gemacht, denn nachdem ich auf dem Blog von Mitch und Christa gelesen hatte, dass die Treppe eine andere Farbe als erwartet hat, wollten wir die Fliesen vor der Bestellung doch nochmal mit der Treppe abgleichen, sobald sie bei uns eingebaut ist.

Sicher ist sicher! 🙂

KW 16…

…ist unser Ziel 🙂 es ist vor Augen!

Herr Pesa hat uns auf Nachfrage nochmals den geplanten Ablauf zugesandt.

  • KW 12 Trockenbau schließen und spachteln
  • KW 13 Montage Treppe – darauf freue ich mich am meisten! 🙂
  • KW 14+15 Fliesenarbeiten und Sanitär-Endmontage
  • KW 14 oder KW 15 Lieferung Garage
  • KW 16 Abnahme
  Auch das Gerüst ist mittlerweile abmontiert worden. Endlich sehen wir das Haus mal ohne Metallmantel.
IMG_2508
IMG_2510
Wir warten derweil allerdings noch auf die Heizung. Wir sind gespannt, wann die kommt. Aufgrund der tollen Witterung konnte das Haus auch bereits ohne Heizung gut auftrocken.
Die Isolation funktioniert übrigens auch. Und das obwohl wir kein E70 Haus haben.
Die Elektriker, die den Stromkasten, die Steckdosen und sonstige Restleitungen montiert haben, haben die Fenster erstmal sperrangelweit geöffnet, weil es ihnen drinnen zu kalt war. 😀
IMG_3827 IMG_3833 IMG_3823
Auch an anderer Stelle hat sich was getan. Ein Mitarbeiter der Firma Schaffrath war da und hat die Küche ausgemessen. Sie soll pünktlich Ende April kommen. Unser Plan ist derzeit am ersten Mai-WE umzuziehen. Er hält sich noch tapfer.
Ein kleines Problem hat sich aufgetan hinsichtlich der Befestigung der Einfahrt. Das Unternehmen, das wir ursprünglich beauftragen wollten, musste aufgrund des engen Terminplans absagen. Wir müssen also nun ein neues Unternehmen finden, dass die Einfahrt bis zur ersten Aprilwoche befestigt, denn dann wird die Garage angeliefert.
Wie immer bleibt es spannend – anders wäre ja auch langweilig.