Booooooooooring…

…ist so ein Notarbesuch. Wenn man an einen Notar denkt, hat man ja direkt ein Bild vor Augen. Eigentlich hatte uns unser Finanzierungsberater Hoffnung auf einen für Notarverhältnisse JUNGEN Herren gemacht. An dieser Stelle war ich fast schon froh, dass ich die „normalen“ Notare garnicht erst kennengelernt hatte. Womöglich überträgt sich das Alter auf die Sprechgeschwindigkeit. 🙂
Der Termin bestand im Wesentlichen aus dem Vorlesen des Vertrags, den wir bereits mehrfach in der Entwurfsform selber gelesen hatten. Nicht das uns das irgendwie weitergeholfen hätte… Juristendeutsch ist echt eine Sprache für sich. Glücklicherweise unterbrach der Notar seinen Monolog an einigen Stellen, um uns einiges Unverständliche zu erklären. Ob er das immer macht oder ob die Bemühungen an meinem verzweifelten Gesicht lagen, kann ich nicht wirklich sagen. Während der ganz verwirrenden Passagen des Vertrags half nur eins:

Bild

Eine Stunde später waren wir dann wieder draußen und nun nicht nur Bauherren, sondern Bauherren mit eigenem Baugrundstück. Dingdingding!!!

Auf zur nächsten Runde…

Wir warten derzeit noch auf die Rückmeldung von Herrn M. zum Unterschreiben der Bauanträge. Er hatte uns vor zwei Tagen gemailt, dass er sich kurzfristig mit einem Termin meldet. Geduld gehört nicht zu meinen Stärken… ich bin soooo gespannt auf die Bemusterungen!

Advertisements